Benutzerdefinierte Suche
Hauptmenü
Kaninchenkrankheiten

Kaninchenpflege

Viele unerfahrene Kaninchenhalter sind unsicher, wie Sie Ihr Kaninchen die Krallen schneiden müssen. Oft weiß man nicht, bis wohin man abschneiden darf und wo man das Kaninchen verletzen kann. Auch das Wegziehen der Pfoten und das Zappeln der Kaninchen erschwert das Krallen schneiden. Wir erklären Ihnen, wie Sie es erfolgreich bewerkstelligen und auf welche Hilfsmittel Sie zurückgreifen können. Auch wann ein Kaninchen gebürstet werden soll und wie Sie gegen verfilztes Kaninchenhaar vorgehen, werden wir Ihnen hier genauer erklären.

Wenn Sie sich fragen, wann und ob ein Kaninchen gebadet werden muss, werden wir Ihnen auch erklären. Grundsätzlich müssen Kaninchen nicht gebadet werden. Aber wie so oft gibt es auch hier Ausnahmen, wann ein Baden unumgänglich ist. Aber Sie dürfen nicht damit rechnen, dass Ihr Kaninchen, so wie wir Menschen, ein Bad als angenehm empfindet. Kaninchen haben Angst vor Wasser und reagieren panisch bei der Berührung von Badewasser. Wir erklären Ihnen aber, wie Sie es am Besten bewerkstelligen.

Fellpflege

Die Fellpflege richtet sich vor allem an langhaarige Kaninchen, da dort die Gefahr von verfilzten Haaren relativ hoch ist. Eine weiche Bürste eignet sich am Besten dafür. Neben dem Bürsten müssen Sie auch dafür sorgen, dass das Fell nicht zu lang ist. Daher müssen Sie es regelmäßig kürzen. Es sollte maximal 1 cm über den Boden hängen. So kann garantiert werden, dass sich die Kaninchen besser bewegen und putzen können. Dazu beugen Sie so ein weiteres Verfilzen des Felles vor. Im Sommer ist zudem so ein Kurzhaarschnitt auch sehr angenehm, wenn es sehr warm wird. Ist das Fell mal an einer Stelle verfilzt, empfiehlt es sich, das verfilzte Fellstück herauszuschneiden. Ein Ausbürsten wäre zu schmerzhaft für das Kaninchen. An verfilzten Fellstellen können sich Infektionen bilden und Parasiten einnisten. Daher ist zur Vorbeugung gegen Erkrankungen ein sauberes und filzfreies Fell extrem wichtig. Kurzhaarige Kaninchen müssen nur während des Fellwechsels gebürstet werden.

Seitenanfang

Krallen schneiden

Eine Krallenschere aus der Zoohandlung eignet sich am Besten für das Krallen schneiden. Kürzen müssen Sie diese, wenn die Zehen zur Seite weggehen oder die Krallen nach oben wachsen. Unerfahrene Kaninchenhalter wissen oft nicht, wo man abschneiden muss. Daher lassen Sie es sich am Anfang beim Tierarzt zeigen. Dieser bietet es zu einem allgemeinem Gesundheitscheck in der Regel kostenlos an. Er kann Sie das erste Mal stutzen und Ihnen genau erklären, wo Sie die Krallen stutzen müssen. Kaninchen können Ihre Krallen aber auch im Gehege abnutzen, so dass ein Krallen schneiden nicht zwingend erforderlich sein wird. Allerdings muss Ihr Kaninchen dafür Steine im Gehege liegen haben, die es auch benutzt. Steine oder Fliesen unter Futter- und Trinknapf zu legen, wäre eine gute Alternative dafür.

Wenn Sie Ihrem Kaninchen die Krallen selber schneiden möchten, müssen Sie Ihr Kaninchen gut festhalten. Es darf nicht mit den Pfoten zucken, so dass Sie mit der Krallenschere verrutschen. Da viele Kaninchen diese Prozedur nicht gerne mitmachen und Ihre Pfoten wegziehen, müssen Sie es sehr gut festhalten. Wenn Sie es sich nicht alleine zu trauen, lassen Sie sich durch eine zweite Person helfen. Hilfreich ist es auch, wenn das Kaninchen durch Leckerlies abgelenkt wird. Dieser Tipp hilft zwar nicht bei jedem Kaninchen, aber die Meisten vergessen dadurch das Krallen schneiden.

Seitenanfang

Kaninchen baden

Es kann schon mal vorkommen, dass ein Kaninchen gebadet werden muss. Normalerweise braucht kein Kaninchen ein Bad. Das Putzen der Kaninchen reicht völlig aus. Nur bei einem Pilzbefall oder Verschmutzungen am After durch Durchfall ist ein Bad zwingend erforderlich. Bei leichten Verschmutzungen reicht ein feuchter Waschlappen aus. Kaninchen haben allgemein Angst vor Wasser und werden auf ein Bad nicht sehr erfreut sein. Wenn Sie Ihr Kaninchen baden müssen, stellen Sie dazu am Besten eine Kaninchentoilette auf den Boden. So laufen Sie nicht Gefahr, dass es herunterfallen kann, wenn es ausbüxt. Eines unserer Kaninchen mussten wir nach einer Verschmutzunge am After durch Durchfall baden. Wir waren darin ungeübt und hatten nicht mit so einer Panikreaktion gerechnet und unsere Kaninchendame ist über den Arm und Schulter aus Ihrem unfreiwilligen Bad gesprungen. Resultat waren viele blutige Kratzer an Arm und Schulter, während unsere Kaninchendame außer dem Schrecken nichts davon trug. Daher ist ein Festhalten der Kaninchen während des ganzen Badens sehr wichtig. Das Wasser füllen Sie bei Zwergkaninchen etwa 8 cm hoch. Am Kopf gehen Sie nur vorsichtig mit einem feuchten Waschlappen ran und betupfen es. Auf keinen Fall unter Wasser drücken!

Wenn Sie Ihr Kaninchen wegen eines Pilzbefalles baden müssen, benötigen Sie zwei Schüsseln. In der Ersten ist das Pilzmittel, während die Zweite mit handwarmen Wasser gefüllt ist. Bei einer normalen Säuberung haben Sie auch zwei Schüsseln. Beide sind mit handwarmen Wasser gefüllt, während die erste parfümfreie Seife noch enthält (am Besten Babylotions). Wenn Sie den Afterbereich säubern müssen, reicht es, wenn das Kaninchen nur mit dem Po im Wasser ist. Damit Ihr Kaninchen durch das Baden nicht zu sehr gestresst wird, sollten Sie sich damit beeilen. Nach dem Bad rubbeln Sie Ihr Kaninchen mit einem Handtuch trocken. Anschließend können Sie es fönen, wenn es denn keine Angst davor hat. Das Fönen darf weder kalt noch zu heiß erfolgen. Ideal ist lauwarm. Wenn Ihr Kaninchen kein Fönen mag, wird es mit einem weiteren Handtuch trocken gerubbelt. Danach legen Sie Ihr Kaninchen in einen Übergangskäfig, den Sie mit Handtüchern ausstatten. Es darf beim Trocknen nicht auskühlen, daher darf der Raum auch nicht zu kalt sein.

Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz