Benutzerdefinierte Suche
Hauptmenü
Kaninchenhaltung

Kaninchen und die Balkonhaltung

Für viele Kaninchenhalter ist die Balkonhaltung eine sehr schöne Alternative, wenn man keinen Garten hat. Dabei hält sich das Kaninchen idealerweise das ganze Jahr auf dem Balkon auf. So durchlebt Ihr Kaninchen alle Jahreszeiten und passt sich mit seinem Fell den Wetterbedingungen sehr gut an. Allerdings müssen Sie als Halter auch einige wichtige Dinge berücksichtigen, damit Ihre Kaninchen ausreichend geschützt sind, wenn es regnet, schneit oder die Sonne scheint.

Mit unseren Tipps und Ratschlägen bringen Sie Ihre Kaninchen sicher durch die verschiedenen Jahreszeiten und sorgen für eine sehr schöne Zeit Ihrer Kaninchen auf dem Balkon.

Wann mit der Balkonhaltung beginnen?

Am Anfang wird sich wohl jeder diese Frage stellen, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist. Mitten im Winter wäre nicht sehr ratsam, da Ihr Kaninchen dann noch nicht das nötige Winterfell entwickelt hat, wenn es aus der Wohnungshaltung kommt. Ideal wäre der Frühling bzw. der Herbst, so dass sich Ihr Kaninchen besser auf die Hitze bzw. auf die Kälte einstellen kann. So hat Ihr Kaninchen genügend Zeit, sich mit seinem Fell den Wetterbedingungen anzupassen, damit es weder friert noch einen Hitzschlag erleidet. Sie müssen dann nur berücksichtigen, dass Ihr Kaninchen im Winter ein sehr gutes Winterfell entwickelt hat und es daher nicht mehr in die Wohnung gebracht werden kann. Dort würde es zu sehr schwitzen und mit der Zeit wieder anfangen sein Winterfell abzuschmeißen. Sollten Sie es danach wieder nach draußen setzen, ist Ihr Kaninchen nicht mehr gegen die Kälte ausreichend geschützt. Daher müssen Sie sich vor dem Winter gut überlegen, ob Sie Ihr Kaninchen dauerhauft draußen lassen möchten. Auch nur ein täglicher mehrstündiger Auslauf auf dem Balkon und anschließens in der Wohnung ist im Winter nicht ratsam. Durch den teilweisen hohen Temperaturunterschied kann Ihr Kaninchen nicht das nötige Winterfell entwickeln.

Seitenanfang

Welcher Balkon eignet sich?

Welcher Balkon sich für eine Kaninchenhaltung sehr gut eignet, hängt schon stark von der Wetterseite ab. Ein Süd- bzw. Südwestbalkon ist nur bedingt geeignet, da er im Sommer durch die direkte Sonneneinstrahlung sehr heiß werden kann. Wenn Sie dazu noch keine schattigen Plätze anbieten können, ist dieser gänzlich ungeeignet. Auch die Frage, wie sehr Sie Ihren Balkon vor Regen bzw. Schnee schützen können, entscheidet, wie gut Ihr Balkon geeignet ist. Es ist nicht schlimm, wenn Ihr Balkon nicht komplett davor geschützt ist. Es reicht, wenn der größte Teil trocken bleibt, damit Ihre Kaninchen einen geschützten Bereich haben. Am Ende ist noch die Größe des Balkons wichtig. Er sollte mind. 5 bis 6 m² groß sein, wenn Sie zwei Kaninchen auf dem Balkon halten.

Seitenanfang

Absicherung des Balkons

Eine gute Absicherung des Balkons ist für die Haltung Ihrer Kaninchen sehr wichtig. Damit schützen Sie zum einen Ihre Kaninchen vor Feinden zum anderen aber auch Ihre Kaninchen, damit sie nicht herunterfallen oder abhauen können. Feinde wären u.a. Greifvögel, Marder, aber auch Katzen. Dabei dürfen Sie auch Regenrinnen nicht unterschätzen. An Ihnen können Marder sehr gut hochklettern, da sie sehr gute Kletterer sind. Ihre Kaninchen sind ohne einen entsprechenden Schutz gegen seine natürlichen Feinde schutzlos ausgeliefert und somit eine leichte Beute. Damit dies nicht der Fall ist, müssen Sie Ihren Balkonauslauf von oben, aber auch von den Seiten her schützen. Dafür eignet sich ein vierkantiger, verzinkter, punktschweißer Draht am Besten. Im Handel erhältliche Kaninchendrähte sind als Schutz ungeeignet, da sie zu leicht durchgebissen werden können. Die Dicke des Volierendrahtes sollte daher mind. 1,2 Millimeter betragen. Er muss auch verzinkt sein, damit er nicht anfängt zu rosten. Sie müssen auch beachten, dass durch jede Lücke, die so groß wie ein Hühnerei ist, auch ein Marder hindurchpasst. Daher darf die Maschenweite des Volierendrahtes maximal 19 Millimeter betragen. Für einen Schutz von oben reicht gegen Greifvögel ein Netz aus, welches Sie am Balkon spannen. Sie können auch noch Bambusrollen verwenden. Diese spenden Schatten und schützen vor Regen.

Seitenanfang

Boden des Balkons

Viele Balkone haben Fliesen als Untergrund. Diese sind leicht zu reinigen, können aber im Winter sehr kalt werden. Gleiches gilt für Steinplatten auf dem Balkon. Ein PVC-Boden kann dies verhindern. Dieser hat den Vorteil, dass er auch leicht zu säubern und billig im Handel zu erhalten ist. Um es noch gemütlicher zu machen, kann man auch noch kleine Teppiche auslegen, die man billig bei IKEA erhalten kann. Kunstrasen ist als Boden nicht geeignet, weil Ihre Kaninchen diesen annagen würden, was für sie ungesund ist. Dazu hat er eine rauhe Oberfläche, was im schlimmsten Fall zu Entzündungen an den Pfoten führen kann. Achten Sie beim PVC-Boden darauf, dass kein Wasser unter den Boden gelangen kann. Das Wasser kann dann nämlich nicht verdunsten und es würde sich Schimmel bilden.

Seitenanfang

Behausung auf dem Balkon

Kaninchen im Stall

Vor allem im Winter brauchen Ihre Kaninchen eine sehr gute Behausung, damit Sie vor der Kälte geschützt sind. Da ein Balkon gut vor dem Wind geschützt werden kann, reicht auch ein normaler Kaninchenstall als Behausung aus. Im Winter kann man über diesen noch eine Wolldecke legen, die als Isolator dienen würde. Sie hat auch den Vorteil, dass sie atmungsaktiv ist. Sie können aber auch auf Nummer sicher gehen und einen isolierten Stall kaufen oder bauen. Wenn Sie ihn selber bauen, müssen Sie das Styropor zwischen zwei Holzschichten einbauen. Ihre Kaninchen dürfen das Styropor auf keinen Fall annagen können. Sie müssen auch darauf achten, dass eine Luftzirkulation im Stall stattfindet, damit sich kein Kondenswasser bilden kann. Denn dadurch kann es zu Schimmel im Stall kommen, was für Ihre Kaninchen ungesund ist. Für eine ausreichende Luftzirkulation sorgen schon ein paar Löcher in der Rückwand des Stalles oder ein 1 cm großer Spalt zwischen Deckel und Wand. Es gibt auch Plexiglasscheiben für die Gitter der Kaninchenställe, damit Ihre Kaninchen im Stall nicht im Durchzug sitzen muss. Auch hier ist bei Anwendung dieser Scheiben darauf zu achten, dass eine gute Luftzirkulation gegeben ist.

Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz