Benutzerdefinierte Suche
Hauptmenü
Kaninchenhaltung

Außenhaltung im Sommer

Die Außenhaltung von Kaninchen im Sommer ist eine sehr schöne Sache. Bei schönem Wetter können Ihre Kaninchen auf dem Balkon oder im Garten frei herumhoppeln und die Köstlichkeiten der Natur genießen. Der Sommer birgt aber auch Gefahren für Ihr Kaninchen. Die Sonne kann zum erbitterten Feind werden, wenn es weiter über 30 °C heiß wird. Ihre Kaninchen leiden dann sehr schnell unter den Temperaturen. Daher müssen Sie Ihre Kaninchen vor Hitzeschlägen schützen. Wir geben Ihnen hier Tipps, wie Sie Ihre Außenhaltung gegen Hitze und Milben schützen und für schöne Abkühlorte für Ihre Kaninchen sorgen.

Den Auslauf sommerfit machen

Kaninchen im SommerFür die Außenhaltung im Sommer müssen Sie in Ihrem Auslauf im Garten oder auf dem Balkon dafür sorgen, dass Ihre Kaninchen sowohl Schatten- als auch Sonnenplätze haben. Ihr Kaninchen kann dann selber aussuchen, ob es sich lieber in die Sonne legen möchte oder lieber im Schatten liegen mag. Den Kaninchenstall sollten Sie zudem nicht der direkten Sonne aussetzen, da sich dort die Hitze stauen kann. Am Besten ist ein Platz unter einem Baum oder unter einem Sonnenschirm. Zudem müssen Sie dafür sorgen, dass sich Ihre Kaninchen jederzeit abkühlen können. Schwüle Hitze, wie wir sie seit einigen Jahren im Sommer haben, kann Ihren Kaninchen sehr zu schaffen machen. Im Schatten ist es daher ratsam verschiedene Abkühlungen anzubieten. Mehr dazu weiter unten.

Seitenanfang

Abkühlung

Im Sommer ist es wichtig, dass Sie dafür sorgen, dass Ihre Kaninchen trotz schwüler Hitze sich abkühlen können. Wir Menschen können jederzeit ins Freibad gehen und ein kühles Bad genießen. Kaninchen werden dies nicht tun, da sie wasserscheu sind. Aber es gibt andere Möglichkeiten, die dazu noch kostengünstig sind. Wichtig ist zu allererst die Belüftung in Ihrem Auslauf. Ohne eine gute Belüftung staut sich die Hitze zu sehr und es kann auch über Nacht nicht abkühlen. Zum Abkühlen können Sie Kacheln in den Auslauf legen. Diese müssen natürlich im Schatten liegen, da sie sonst heiß werden würden. Ihre Kaninchen werden diese Abkühlung auch sehr gerne annehmen. Auch ein Sandkasten oder Erde zum Löcher buddeln und reinlegen, eignen sich sehr gut. Sie können aber auch Kühlakkus in einer Plastiktüte legen, drumherum ein Handtuch wickeln und dies auf den Stall legen, damit der Stall abkühlt. Auch gefrorenes Wasser in einer Flasche und wieder mit einem Handtuch umwickelt kann in den Stall oder in den Auslauf gelegt werden. Auch feuchte Handtücher über den Stall wirken kühlend. Eine weitere Möglichkeit kommt aus dem Baumarkt: Einen Topfuntersetzer aus Plastik umdrehen und darunter zwei Kühlakkus legen. Darüber wird ein Handtuch gelegt und Ihr Kaninchen hat eine kühle Liege im Sommer.

Seitenanfang

Fütterung und Trinken im Sommer

Im Sommer werden sich Ihre Kaninchen bei schwüler Hitze kaum bewegen und werden daher auch wenig Energie brauchen. Sie benötigen neben Abkühlungen auch Erfrischungen durch das Futter. Salat und Gurke enthalten viel Wasser und gut angeboten werden. Achten Sie aber weiterhin auf eine ausgewogene Ernährung, da nur Salat und Gurke für Ihr Kaninchen auch schädlich ist. Wenn Sie zu viel davon füttern, kann es zu Fehlgärungen im Darm führen, was wiederum Blähungen auslöst, was für Ihr Kaninchen sehr schmerzhaft ist. Wir raten zudem zu einer Fütterung von Frischfutter außer Gräser und Kräuter in den Morgen-bzw. Abendstunden, wenn es sehr heiß ist. Sorgen Sie zudem dafür, dass Ihre Kaninchen immer Wasser zur Verfügung haben. Gerade im Sommer benötigen Sie mehr Wasser. Wenn Sie es einrichten können, ist kühles, aber nicht gefrorenes Wasser, sehr erfrischend.

Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz