Benutzerdefinierte Suche
Hauptmenü
Kaninchenhaltung

Kaninchen mit anderen Haustieren zusammenhalten

Kann man Kaninchen mit anderen Haustieren, wie Hunde, Katzen oder Meerschweinchen halten? Theoretisch wäre das alles möglich, aber Kaninchen müssen immer mit anderen Kaninchen zusammengehalten werden. Kein anderes Haustier kann die Sprache der Kaninchen sprechen, so dass sich ihr Kaninchen damit wohl fühlen würde. Auch Meerschweinchen und Kaninchen können miteinander nichts anfangen, obwohl viele Halter das Gegenteil behaupten. Diese wissen leider nicht, wie ihre Tiere wirklich aufeinander reagieren und denken, wenn das Kaninchen das Meerschweinchen putzt, wäre es was gutes. Wir erklären Ihnen warum dies nicht der Fall ist.

Kaninchen und Meerschweinchen

Oft sieht man Kaninchen und Meerschweinchen zusammen in einem Käfig oder in einem Gehege gehalten. Diese Halter behaupten auch, dass sich beide nichts tun und sich auch gut verstehen. Das kann auch theoretisch möglich sein, dass sie sich vertragen, aber verstehen tun sie sich definitiv nicht. Beide sprechen zu unterschiedliche Sprachen und werden sich daher niemals verstehen. Ein Kaninchen begrüßt sich indem es sich beschnuppert und leicht anstubst. Das Meerschweinchen beschnuppert sich zwar auch, aber es stubst sich nicht an. Anstubsen heißt bei Meerschweinchen nämlich auf Distanz gehen. Wenn das Kaninchen seinen Kopf senkt, möchte es geputzt werden, was aber für Meerschweinchen Unterwerfung oder Annäherung bedeutet. Auch das Beschnuppern am After ist für Kaninchen normal, während es für Meerschweinchen schon eine sexuelle Handlung ist und es daher das Kaninchen wegstubsen wird. Sie sehen an diesen Beispielen, dass Kaninchen und Meerschweinchen sich nicht verstehen können.

Mein Kaninchen putzt mein Meerschweinchen und mögen sich scheinbar. Diese Aussage hört man oft von Haltern, die Kaninchen und Meerschweinchen zusammenhalten. Sehen tut man es auch oft, wenn man von jeder Art nur eines hält. Das Kaninchen hat den Drang danach jemanden zu putzen, weil es den gern hat. Für das Meerschweinchen ist es aber kein Vergnügen. Das Kaninchen ist das dominante Tier, weil es größer und stärker ist. Meerschweinchen halten zwar still beim Putzen, was aber daran liegt, dass das rangniedrige Tier bei Meerschweinchen still hält, wenn es von ranghöheren beschnuppert oder berührt wird. Es ist also ein natürliches Verhalten vom Meerschweinchen, dass es die Putzprozedur über sich ergehen lässt. Auch das miteinander Kuscheln ist für Kaninchen zwar schön, aber Meerschweinchen kuscheln nur, wenn Sie Angst haben, einsam sind oder noch jung sind miteinander. Ältere Meerschweinchen mögen lieber die Distanz und Kuscheln ist ein Zeichen von Unsicherheit für sie. Selbst für uns Menschen positive Verhaltensmuster sind für Kaninchen oder Meerschweinchen das genaue Gegenteil. Es ist daher ratsam nicht das menschliche, sondern das artentypische Verhalten zu beobachten.

Sie sehen, dass Kaninchen und Meerschweinchen in Ihrer Kommunikation sehr unterschiedlich sind. Das spiegelt sich auch in der Lautsprache der Meerschweinchen wieder, die Kaninchen überhaupt nicht haben. Auch die Duftsprache ist bei beiden Tieren unterschiedlich. Noch deutlicher wird der Unterschied beim Futter. Kaninchen vertragen nicht alles, was Meerschweinchen fressen können. Dazu können Meerschweinchen Vitamin C nicht speichern und müssen es zusätzlich aufnehmen. Das ist aber für das Kaninchen ungesund, da es zu Nierensteinen führen kann. Man darf nicht vergessen, dass Kaninchen ursprünglich aus Spanien stammen, während das Meerschweinchen aus Südamerika kommt. Dazu sind sie auch in Ihrer Art unterschiedlich: Kaninchen gehören zu den Hasenartigen und Meerschweinchen sind Nagetiere.

Wir raten Ihnen auch davon ab, dass Sie mehrere Meerschweinchen mit mehreren Kaninchen zusammen halten. Wie oben beschrieben können solche Probleme auch in großen Gruppenverbänden auftreten. Dies führt dann oftmals zu Verletzungen, aber auch in schlimmen Fällen zum Tod. Wenn Sie Ihren Meerschweinchen und Kaninchen also einen Gefallen tun wollen, halten Sie sie lieber getrennt. Was in Zoos oder Zoofachhandlungen vorgemacht wird, muss nicht immer richtig und artgerecht sein.

Seitenanfang

Kaninchen und Hunde

Mit Hunden muss man sehr vorsichtig sein. Wir selber haben noch nie Hund und Kaninchen besessen, aber bei uns waren schon öfters Hunde zu Besuch. Diese hatten nie Zugang zu unseren Kaninchen, aber als wir unsere noch im Büro gehalten haben, könnten natürlich die Hunde an das Gehegegitter gehen. Für die Kaninchen war es Stress pur und man konnte ihre Angst sehen und spüren. Die Hunde wollten fast immer nur gucken und schnuppern. Wenn Sie solch eine Kombination zu Hause halten möchten, raten wir Ihnen zu Hütehunden. Andere Hunde können mit der Zeit ihren Jagdinstinkt entdecken und Ihre Kaninchen reißen. Hütehunde dagegen beschützen Ihre Kaninchen vor Gefahren. Damit aber auch Ihre Kaninchen keine Angst vor dem Hund haben, sollten sie von Anfang an mit Hunden zusammenleben. So lernen sie von kleinauf, dass der Hund für sie keine Gefahr ist. Unsere Schwiegereltern haben so Kaninchen und Hunde zusammengehalten und das Kaninchen hat keinerlei Interesse am Hund mehr gehabt, wenn er kam.

Seitenanfang

Kaninchen und Katzen

Kaninchen und Katzen ist keine gute Mischung zum Halten. Katzen sind sehr verspielte Tiere, die auch mit Kaninchen spielen möchten. Kaninchen werden das nicht so verstehen und werden Angst bekommen und verschreckt darauf reagieren. Für die Katze wird das dann zum Spiel, so dass Ihre Kaninchen darunter leiden würden. Wenn Sie aber trotzdem beides zusammenhalten möchten, müssen die Katzen und Kaninchen räumlich voneinandergetrennt werden. So hat die Katze keinen Zugang zu den Kaninchen und beide Haustiere können friedlich nebeneinander leben.

Seitenanfang

Kaninchen und andere Haustiere

Egal ob es sich um Hamster, Spinnen, Schlangen, Degus, Chinchillas oder sonstigen Tieren handelt: Halten Sie diese immer getrennt von Ihren Kaninchen. Sie können sie zwar in einem Zimmer halten, müssen aber sicher gehen, dass Kaninchen und die anderen Haustiere immer getrennt bleiben. Einige Tiere tun den Kaninchen nichts, andere wiederum können sehr gefährlich für Ihre Kaninchen sein.

Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz